Bürgerstiftung Garbsen

Archiv

Auf dem Bild von links nach rechts: Daniela Grunwald-Galler, Wolfgang Galler, Stefanie Hirschka und Dirigentin Svitlana Zinndorf

Akkordeonorchester Osterwald

Die Bürgerstiftung Garbsen gratulierte dem Akkordeonorchester Osterwald zum 50-jährigen Jubiläum und lobt  dessen  schöne musikalischen Auftritte bei vielfältigen Veranstaltungen. „Sie leisten auch eine hervorragende Jugendarbeit und das seit vielen Jahren.“ sagte Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Galler und fügte hinzu, dass es für musikbegeisterte Kinder und Jugendliche wunderschön ist, auf einem Akkordeon spielen zu können.
Als Dank dafür überreichte er gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsitzenden, Daniela Grunwald-Galler, der 1. Vorsitzenden des Akkordeonorchesters, Stefanie Hirschka, einen Betrag von 300,00 €, der für die Kinder- und Jugendarbeit verwendet werden soll. Zur Zeit spielen im Orchester 10 Kinder und Jugendliche und lernen auf dem Akkordeon die „richtigen Töne“ zu finden.
Frau Grunwald-Galler bedankte sich bei Frau Hirschka noch einmal für die musikalische Untermalung beim traditionellen Weihnachtsessen der Bürgerstiftung im vergangenen Jahr im Schloss Herrenhausen. Dorthin hatte die Stiftung bedürftige Personen und ehrenamtlich Tätige der Garbsener Tafel eingeladen, um deren großartige Arbeit zu würdigen und einmal Dank zu sagen.

Auf dem 1. Bild von links nach rechts: Daniela Grunwald-Galler, Wolfgang Galler, Stefanie Hirschka und Dirigentin Svitlana Zinndorf

06.11.18

Bürgerstiftung hilft mit Lebensmittel-Gutscheinen

Die Bürgerstiftung Garbsen hat der Tafel in Garbsen und der Willehadi-Kirchengemeinde Gutscheine für den Einkauf von Lebensmitteln in Höhe von 400,00 € überreicht. Der Kauf von Rauchwaren oder Alkohol ist allerdings ausgeschlossen.
»Es gibt eine zunehmende Zahl von Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind«, sagte Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Galler, »immer mehr Menschen fragen bei der Tafel nach Lebensmitteln nach. Auch der soziale Mittagstisch der Willehadi-Kirchengemeinde, der von der Bürgerstiftung bereits mehrmals mit Spenden unterstützt wurde, wird verstärkt nachgefragt.
»Es ist leider eine Tatsache«,  so Galler, »dass es für manchen Personen immer schwerer fällt, die eigene Grundversorgung mit Nahrung ausreichend zu sichern, denn sonst wäre der Andrang bei der Ausgabe von Lebensmitteln oder beim Angebot eines generell kostenlosen Mittagstisches nicht so groß«.
»Kirche und Tafel leisten eine hervorragende und unverzichtbare Arbeit, die vielen Menschen bei der Bestreitung ihres Lebensunterhalts  enorm hilft und das manchmal sehr schmale Haushaltbudget der betroffenen Personen ein wenig entlastet«, erklärte die stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung, Daniela Grunwald-Galler. Das hat nach Meinung der Bürgerstiftung  auch den nicht unwichtigen Nebeneffekt, dass  diese Menschen in die Lage versetzt werden, durch Einsparung bei dem Lebensmitteleinkauf die wenigen Geldmittel für andere Kleinigkeiten des täglichen Lebens  zu verwenden, was so ohne weiteres  sonst nicht möglich wäre. Einmal ein Eis essen oder einen Kaffee trinken gehen ist für viele Menschen gar nicht mehr denkbar.
»Durch unsere Aktion wollen wir die  Tafel und die Willehadi-Kirchengemeinde bei der Erfüllung ihrer Aufgabe unterstützen«, erklärte Kurt Baumert von der Stiftung.  
Wolfgang Galler bedankt sich bei Uwe Patscheke, der als Mitglied des Stiftungsrates durch seine Spende von 1.000,00 € diese Aktion der Bürgerstiftung möglich gemacht hat. Neben den jetzt überreichten Gutscheinen konnte die Bürgerstiftung bereits in  der Vorweihnachtszeit  an sozial tätige Organisationen  Lebensmittel-Gutscheine im Wert von 600,00 € überreichen.

Seminar für Pedelec und E-Bike

Unter dem Motto“ Bürgerstiftung Garbsen – macht mobil“ bietet die Stiftung neben dem sehr erfolgreich angelaufenen Seminar „Fit im Auto“ auch ein Seminar rund um das Elektrofahrrad an.
„Beim Fahren mit dem E-Bike sind Besonderheiten zu beachten, die für ein sicheres Handhaben dieses Fortbewegungsmittels zu  beachten sind.  Elektrofahrräder“, so Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Galler, „gehören zunehmend zum Alltag und fördern auch die Mobilität derjenigen, die nicht unbedingt mit dem Auto fahren wollen oder sich auch im Seniorenalter eine aktive Freizeitgestaltung wünschen“.

Bei dem Seminar werden in Zusammenarbeit mit der Polizei Garbsen und der mobilen Fahrradwerkstatt  theoretische und praxisbezogene Kenntnisse zum Fahren mit dem Pedelec und mit anderen  Elektrofahrrädern vermittelt. Für die Übung  werden  unterschiedlichen Fahrräder und   Fahrradhelme zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich können auch die eigenen Fahrräder mitgebracht werden. Die Fahrübungen werden dann auf einem vom normalen Straßenverkehr abgetrennten  Gelände beim Autohaus Gerberding  durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos, da diese Aktion von der Hannoverschen Volksbank finanziell unterstützt wird.
Das Seminar findet am Sonnabend, den 02. Juli 2016 statt.
Anmeldungen können ab sofort bei der Bürgerstiftung Garbsen, Im Bahlbrink 1 unter der Telefonnummer 05131-70370 oder per E-Mail unter  info@buergerstiftung-garbsen.de erfolgen. Es wird gebeten, bei der Anmeldung  neben dem Vor- und Zunamen auch die Anschrift und die Telefonnummer anzugeben.
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine separate Einladung mit der genauen Uhrzeit.

Trinkgut Pfitzner übergibt 300 Euro an die Bürgerstiftung

Genau 211,14 Euro haben die Kunden von Trinkgut Pfitzner in Berenbostel an Pfandbons gespendet. Jetzt holten Wolfgang Galler, Kurt Baumert und Daniela Grunwald-Galler diesen Jahresbetrag ab. Zur Freude der Bürgerstiftungsmitglieder rundete Trinkgut-Inhaber Christoph Pfitzner den Spendenbetrag auf 300 Euro auf. "Das habe ich aus dem Bauch heraus entschieden, sagte er. "Darüber freuen wir uns sehr und sind wirklich dankbar, dass wir hier die Möglichkeit bekommen haben, unseren Pfandbonkasten aufzustellen", sagte Daniela Grunwald-Galler, zweite Vorsitzende der Bürgerstiftung.

Da die Zinsen auf das Stiftungskapital kaum noch etwas einbringen, ist die Bürgerstiftung weiterhin auf Spenden angewiesen. Ein zweiter Pfandbon-Spendenkasten hängt bei Edeka im Planetencenter sowie bei Combi in Havelse und Horst und bei Jibi in Berenbostel. "Wir freuen uns über weitere Geschäftsleute, die sich der Aktion anschließen möchten", sagt die zweite Vorsitzende.

Auch in diesem Jahr wird die Bürgerstiftung bewährte Aktionen wie den Flohmarkt, die Weihnachtsfahrt und die Tannenbaum- und Geschenkaktion in Kindertagesstätten fortsetzen. Die genaue Jahresplanung wird demnächst abgestimmt.

1.000 Euro für die Kinder-und Jugendfeuerwehr Garbsen

"Wir wollen das herausragende ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr unterstützen". Da waren sich Wolfgang Galler, Frank Gerberding, Werner Baesmann, Daniela Grunwald-Galler, Kurt Baumert und Frank Muhlert von der Bürgerstiftung einig und überbrachten Stadtbrandmeister Ulf Kreinacker eine Spende in Höhe von 1.000 Euro.
Durch diese Spende soll mehr Kindern der Kinder- und Jugendfeuerwehr ermöglicht werden, am Stadtjugendzeltlager teilzunehmen. Auch wenn die Teilnahme am Zeltlager "nur" bei etwa 80 Euro liegt, ist dies für manche Familie ein Betrag, der nicht so ohne weiteres zusätzlich aufgebracht werden kann. "Hier wollen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen und hoffen, dass so jedes Kind, das dabei sein möchte, jetzt auch dabei sein kann", so die Mitglieder der Bürgerstiftung.
"Für die Kinder ist unser Zeltlager in jedem Jahr ein wirkliches Highlight, auf das sich alle freuen", sagt Ulf Kreinacker, der sich über die Unterstützung der Bürgerstiftung freut.