Bürgerstiftung Garbsen

Archiv

Fahrt nach Celle

Weihnachtsfahrt der Bürgerstiftung Garbsen

Bereits zum vierten Male bietet die Bürgerstiftung Garbsen Menschen aus Garbsen weihnachtliche Erlebnisse. Jeweils abwechselnd findet in einem Jahr das beliebte Weihnachtsessen und im anderen Jahr die Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt statt.

Mit großer Erwartung und Freude reisten in diesem Jahr unter Führung des „Reiseleiters“ Bürgermeister a.D. Wolfgang Galler 45 gut gelaunte Teilnehmer zum Weihnachtsmarkt nach Celle. Die Fahrten sind kostenlos und für diejenigen gedacht, die sonst keine Möglichkeiten sehen, vorweihnachtliche Stimmung einzufangen und daran Freude zu haben.

Begeistert entdeckte die Reisegruppe den Celler Weihnachtsmarkt, der in der historischen Altstadt mit wunderschönen Gassen und ihren fast 500 Fachwerkhäusern stattfindet. Die Altstadt der ehemaligen Residenzstadt ist das größte zusammenhängende Ensemble von Fachwerkhäusern in Europa. Die Teilnehmer an dieser Fahrt erfreuten sich an den „sprechenden Laternen“ in der Altstadt, bestehend aus der Oma, dem Kind, der Perfekten, dem Dicken und dem langen Lulatsch. Aus den Laternen ertönen Stimmen von bekannten Schauspielern, die Geschichten erzählen.

Ein Besuch des ältesten Fachwerkshauses, welches 1526 erbaut wurde, stand ebenso auf dem Programm wie der Besuch der 1308 vom Bischof zu Hildesheim geweihten Stadtkirche mit ihrem 1913 angebauten 74,5 m hohen Glockenturm. Sehenswert waren auch der Altar von 1613 und die Emporen Bilder mit der Barockorgel. Selbstverständlich wurde auch das alte gotische Rathaus von 1579 in Augenschein genommen. Glühwein, alkoholfreie Getränke, Bratwürstchen und leckeres Gebäck stärkten die Teilnehmer beim Spaziergang durch den Weihnachtwald, mit interessanten Kunst-und Handwerkerständen. Dafür spendete die Bürgerstiftung zehn Euro für Verzehr oder den Erwerb von Mitbringseln.

Nach Abschluss der Reise überreichten die stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung, Daniela Grunwald-Galler, und Stiftungsratsmitglied Joerg Gusmag eine von Peter Kalkofen gespendete Weihnachtstüte, gefüllt mit allerlei weihnachtlichen Leckereien - nicht ohne den Hinweis, dass im nächsten Jahr wieder das Weihnachtsessen stattfindet.

12.12.2015

Die Bürgerstiftung Garbsen startet in 2015 erstmals die Aktion „Weihnachtsbaum“

Bei dieser Initiative werden nach und nach die Kindertagesstätten im Stadtgebiet bedacht und deren Projekte unterstützt.

In diesem Jahr erhalten die KITAs Murmelstein und Schwarzer See der evangelischen Willehadi Kirchengemeinde sowie die Kindergärten des DRK Am Barlachweg und des Paritätischen Vereins für Jugendwohlfahrt Berenbostel in der Adventszeit Weihnachtsbäume. Darüber hinaus werden Geld-oder Sachgeschenke  übereicht. Der Kindergarten Murmelstein erhält einen Gutschein über 300 € für den Einkauf von kindgerechter Literatur für die hauseigene Bibliothek. Für den Kindergarten Schwarzer See werden ebenfalls 300 € zur Verfügung gestellt. Damit wird ein Theaterprojekt gefördert, das in der Adventszeit erstmalig aufgeführt wird. Ein Teil des Geldes wird für die  Erstellung eines Sinnespfades verwendet, den die Kinder  aus Holz erarbeitet haben. Er dient als Bewegungseinheit im Flur oder in der Turnhalle. Der Kindergarten am Barlachweg verwendet die Spende u.a. für den Kauf von Spielgeräten. Der Kindergarten in der Nelkenstraße wird eine Sprossenwand und eine Leiter für den Bewegungsraum anschaffen.

Bei dem Besuch in der Kindertagesstätte Murmelstein wiesen Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Galler, Frank Gerberding, Daniela Grunwald-Galler und Kurt Baumert vom Vorstand der Bürgerstiftung  darauf hin, dass diese vorweihnachtliche Gaben aus Spenden finanziert werden, die der Bürgerstiftung von Bürgerinnen und Bürger und Firmen zur Verfügung gestellt werden.

Für die Aktion „Weihnachtsbaum“ sind das zum einen eine Spende der Sparkasse Hannover, die der Stiftung anlässlich  der Aufführung des Figurentheaters “Edgar die Schildkröte“ überreicht worden ist. Zum anderen erhält die Bürgerstiftung von der Firma Edeka im Planetencenter und Edeka Berenbostel Spenden aus dem Erlös von nicht eingelösten Flaschenpfands. In diesen Geschäften  ist jeweils eine Spendenbox aufgestellt, in die die Besucherinnen und Besucher diese Pfandbons  hineinwerfen können. Die daraus resultierenden Beträge werden für diese Aktion aber auch für andere soziale Projekte der Bürgerstiftung verwendet.

Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Galler wies darauf hin, dass mit diesen und selbstverständlich auch anderen Spenden sowie aus den – leider sehr spärlichen – Zinserlösen des Stiftungskapitals zum Beispiel die Mittagstische der Willehadi-Kirchengemeinde und der St.Raphael- bzw. St.Maria-Regina Kirchengemeinde in Berenbostel sowie verschiedene Projekte für Schülerinnen und Schüler – und das nicht nur zu Weihnachten – entweder initiiert oder  unterstützt. So wurden zum Beispiel Kinderspielgeräte für die Ratsschule in Berenbostel angeschafft und die Schülerfirma in der Georg-Elsner-Schule mit dem erforderlichen Grundkapital ausgestattet sowie eine Sprachreise der Arbeiterwohlfahrt Stelingen gefördert.

Seminar für Pedelec und E-Bike

Unter dem Motto“ Bürgerstiftung Garbsen – macht mobil“ bietet die Stiftung neben dem sehr erfolgreich angelaufenen Seminar „Fit im Auto“ auch ein Seminar rund um das Elektrofahrrad an.
„Beim Fahren mit dem E-Bike sind Besonderheiten zu beachten, die für ein sicheres Handhaben dieses Fortbewegungsmittels zu  beachten sind.  Elektrofahrräder“, so Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Galler, „gehören zunehmend zum Alltag und fördern auch die Mobilität derjenigen, die nicht unbedingt mit dem Auto fahren wollen oder sich auch im Seniorenalter eine aktive Freizeitgestaltung wünschen“.

Bei dem Seminar werden in Zusammenarbeit mit der Polizei Garbsen und der mobilen Fahrradwerkstatt  theoretische und praxisbezogene Kenntnisse zum Fahren mit dem Pedelec und mit anderen  Elektrofahrrädern vermittelt. Für die Übung  werden  unterschiedlichen Fahrräder und   Fahrradhelme zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich können auch die eigenen Fahrräder mitgebracht werden. Die Fahrübungen werden dann auf einem vom normalen Straßenverkehr abgetrennten  Gelände beim Autohaus Gerberding  durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos, da diese Aktion von der Hannoverschen Volksbank finanziell unterstützt wird.
Das Seminar findet am Sonnabend, den 02. Juli 2016 statt.
Anmeldungen können ab sofort bei der Bürgerstiftung Garbsen, Im Bahlbrink 1 unter der Telefonnummer 05131-70370 oder per E-Mail unter  info@buergerstiftung-garbsen.de erfolgen. Es wird gebeten, bei der Anmeldung  neben dem Vor- und Zunamen auch die Anschrift und die Telefonnummer anzugeben.
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine separate Einladung mit der genauen Uhrzeit.